Professioneller Musikunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  Professioneller Musikunterrichtfür Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Coronaupdate 12.06.2021

Ab Sonntag, 13.06. gilt für den Oberbergischen Kreis Inzidenzstufe I. Auch im Land NRW gilt Inzidenzstufe I.

Damit entfällt jegliche Testpflicht beim Präsenzunterricht in geschlossenen Räumen.

Zusatzregelung nur für Gesang/Blasinstrumente: Unterricht ist in geschlossenen, aber vollständig durchlüfteten Räumen mit Gruppen von bis zu 30 Personen möglich. Es gilt der erhöhte Mindestabstand von 2 m.

In anderen Unterrichtsfächern gibt es keine Personenbegrenzung oder besondere Lüftungsvorschriften. Hier gilt ein Mindestabstand von 1,50m.

Musikschule Morsbach kehrt zu den normalen Geschäftszeiten zurück

Die Geschäftsstelle der Musikschule Morsbach ist ab dem 15. Juni wieder zu den normalen Geschäftszeiten geöffnet, auch für Besucher*innen: dienstags von 8.30 Uhr bis 10 Uhr und freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr. Die Geschäftsstelle befindet sich im "alten Bahnhof" (Kulturbahnhof, Bahnhofstr. 40). Auch außerhalb dieser Öffnungszeiten können Termine für Probestunden in Präsenz vereinbart werden, damit der Musikunterricht direkt nach den Sommerferien starten kann, entweder telefonisch (02294-9997020) oder per Mail: musikschule@morsbach.de

Coronaupdate 09.06.2021

Der Oberbergische Kreis hat mitgeteilt, dass ab Donnerstag, 10.06.2021 Inzidenzstufe II gilt. Die dann geltenden Regeln finden Sie unten in der Tabelle. Wenn außerdem der Inzidenzwert weiterhin unter 35 bleibe, gelte frühestens ab Sonntag, 13.06. Inzidenzstufe I.

Kündigungen zum Semesterende

Sollten Sie den Unterricht an der Musikschule Morsbach zum Semesterende (31.07.2021) beenden wollen, denken Sie bitte daran, dass Ihre schriftliche Kündigung bis zum 10.07.2021 in der Geschäftsstelle der Musikschule Morsbach e.V.  eingegangen sein muss (Musikschule Morsbach, Bahnhofstraße 2, 51597 Morsbach). Es gilt das Datum des Poststempels.

CORONA-Update 05. Juni

Pflicht zum Testnachweis entfällt bei Einzel- und Zweierunterricht


Ab dem 5. Juni ist der Testnachweis bei Einzel- und Zweierunterricht nicht mehr erforderlich.

Im Folgenden finden Sie die aktualisierten Bestimmungen zu Angeboten von Musikschulen, weiterhin geregelt in Bezug auf drei Inzidenzstufen in Kreisen oder kreisfreien Städten (siehe auch §§ 11 und 13 CoSchVo, Neuerungen in der folgenden Tabelle markiert).

 

 

Inzidenzstufe 3:
50,1 bis maximal 100

Inzidenzstufe 2:
35 bis maximal 50

Inzidenzstufe 1:
Inzidenz ≤ 35

Unterricht

Präsenzunterricht in geschlossenen Räumen für Schüler:innen aller Altersstufen möglich. Testpflicht entfällt bei Angeboten mit bis zu zwei Personen und in Schulkooperationen.

Unterricht mit Gesang oder Blasinstrumenten mit maximal 10 Personen und nur in vollständig durchlüfteten Räumen.
Mindestabstände sind einzuhalten (1,5 Meter allgemein, bei Gesang und Blasinstrumenten 2 Meter).

 

Es besteht Maskenpflicht (außer bei Gesang und Blasinstrumenten).

Präsenzunterricht in geschlossenen Räumen möglich, Testpflicht entfällt bei Angeboten mit bis zu zwei Personen. Keine Mindestabstände bei festen Sitzplätzen erforderlich.

 

Unterricht mit Gesang oder Blasinstrumenten in geschlossenen Räumen mit Gruppen von bis zu 20 Personen.


Es besteht Maskenpflicht (außer bei Gesang und Blasinstrumenten).

Präsenzunterricht möglich ohne Maske am
festen Sitzplatz, Testpflicht entfällt bei Angeboten mit bis zu zwei Personen.

 

Unterricht mit Gesang oder Blasinstrumenten in geschlossenen, aber vollständig durchlüfteten Räumen mit Gruppen von bis zu 30 Personen möglich, mit Testpflicht.

 

Liegt die Landesinzidenz NRW auch ≤ 35, entfällt jegliche Testpflicht beim Präsenzunterricht in geschlossenen Räumen.

Proben
(„nicht berufs-mäßig“)

Probenbetrieb im Freien mit Test und Rückverfolgbarkeit möglich, Probenbetrieb in geschlossenen Räumen möglich mit bis zu 20 Personen mit Test und Rückverfolgbarkeit, ohne Gesang und Blasinstrumente.

Probenbetrieb in geschlossenen Räumen möglich, mit Test und Rückverfolgbarkeit, mit bis zu 20 Personen, auch mit Gesang und Blasinstrumenten in ständig durchlüfteten Räumen.

CORONA_UPDATE 27.05.2021

Ab dem 28. Mai gilt für den Oberbergischen Kreis (Inzidenzstufe III) Folgendes:

Unterricht

Präsenzunterricht in geschlossenen Räumen möglich mit Test, im Freien ohne Test
Unterricht mit Gesang oder Blasinstrumenten mit maximal fünf Personen und nur in vollständig durchlüfteten Räumen.
Mindestabstände sind einzuhalten (1,5 Meter allgemein, bei Gesang und Blasinstrumenten 2 Meter). Es besteht Maskenpflicht (außer bei Gesang und Blasinstrumenten).

Proben
(„nicht berufs-mäßig“)

Probenbetrieb im Freien mit Test und Rückverfolgbarkeit möglich, Probenbetrieb in geschlossenen Räumen möglich mit bis zu 20 Personen mit Test und Rückverfolgbarkeit, ohne Gesang und Blasinstrumente.

 

Zusätzliche Hinweise


Testpflicht:

Bitte beachten Sie: Der Negativtestnachweis gilt für Schüler:innen gleichermaßen wie für Lehrkräfte und hat eine Gültigkeit von 48 Stunden. Da in den Kommunen unterschiedliche Verfahren bei den Testungen angewendet werden, auch für Schulpflichtige, ist die genaue Anwendung der Testpflicht mit den lokalen Behörden vor Ort zu klären. Lt. aktueller Corona-Test-und-Quarantäneverordnung des Landes NRW sollen die allgemeinbildenden Schulen den Schüler:innen eine Bescheinigung über die Teilnahme an der Testung der Schule ausstellen.
Für Kinder bis zu 6 Jahren ist kein Test erforderlich.

 

Geimpfte und Genesene:

Wie im Bundesinfektionsschutzgesetz festgelegt, stehen Geimpfte und Genesene (Immunisierte) negativ Getesteten gleich.

 

CORONA-UPDATE 21.05.2021

Der Oberbergische Kreis hat mitgeteilt: Der Wechselunterricht an den Schulen startet nach Pfingsten am nächsten Mittwoch (26.05.2021).  Für weitere außerschulische Bildungsangebote greift ab dem 21.05.2021 wieder § 7 der Corona-Schutzverordnung NRW.

 

Die Musikschule startet ab kommenden Mittwoch wieder in den Präsenzbetrieb. Es gelten folgende Regeln: "An Musikschulen ist Einzelunterricht in Präsenz sowie Präsenzunterricht in Gruppen mit maximal fünf Teilnehmer:innen bis zum Alter von einschließlich 18 Jahren erlaubt. Die bisherige Formulierung mit Bezug auf die Schulpflicht wurde ersetzt durch eine eindeutige Regelung mit der Altersgrenze von 18 Jahren." Möglich ist zudem Einzelunterricht außerhalb geschlossener Räume für alle Altersstufen und Gruppenunterricht im Freien mit bis zu 20 Teilnehmer:innen bis zum Alter von einschließlich 18 Jahren (Landesverband der Musikschulen NRW).

 

Geschäftsstelle der Musikschule Morsbach jetzt im "alten Bahnhof"

Ab Anfang Mai gehört die Musikschule Morsbach zu den Erstnutzern des neuen Kulturbahnhofs in Morsbach. Die Geschäftsstelle der Musikschule ist dorthin umgezogen. Die neue Telefonnummer lautet: 02294-9997020. Die neue Besucheradresse ist Bahnhofstraße 40. Die Postadresse Bahnhofstraße 2 (Rathaus) bleibt zunächst erhalten, ebenso die Emailadresse musikschule@morsbach.de. Aus Pandemiegründen und wegen der noch nicht abgeschlossenen Bauarbeiten im Außenbereich kann die Musikschule zur Zeit nur mit Anmeldung besucht werden. Wegen der Pandemie bleiben zunächst die Bürozeiten verkürzt auf dienstags 9 Uhr bis 10 Uhr und freitags von 10 Uhr bis 11 Uhr. In der übrigen Zeit wird das Telefon umgeleitet. Auch Emails werden zeitnah beantwortet. Der Unterricht findet online statt, solange die Bundesnotbremse und die Allgemeinverfügung des Oberbergischen Kreises dieses vorschreiben. Aktuelle Informationen gibt es jeweils auf der Homepage www.musikschulemorsbach.de.

Update 26.04.2021: Nur Distanzunterricht erlaubt

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW teilte mit, dass Musikschulen als "ähnliche Einrichtungen“ im Sinne der "Bundesnotbremse" gelten.

 

Dies bedeutet: Wenn in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165 überschreitet, darf Musikschulunterricht ab dem übernächsten Tag nur auf Distanz angeboten werden. (Quelle: LVdM NRW)

Wegen Umzug des Musikschulbüros in den "alten Bahnhof" ist die Geschäftsstelle am Freitag, den 23. April und am Dienstag, den 27. April nicht zu erreichen.

 

Die telefonische Erreichbarkeit entfällt bereits ab dem 20.04. Senden Sie uns in dringenden Fällen eine Mail an musikschule@morsbach.de.

Corona-Update 16.04.2021

Klarstellung des Landes NRW zur aktuellen Schutzverordnung: Unterricht für Vorschulkinder möglich

 

Die gestern veröffentlichte Coronaschutzverordnung (gültig ab dem 19. April 2021) bietet in der Formulierung von §7, 7. zwar keine Änderung zu den vorangehenden Fassungen, jedoch liegt derm Landesverband der Musikschulen NRW dazu eine Präzisierung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales vor: Vorschulkinder dürfen ab sofort wieder in Präsenz unterrichtet werden. Der Varband hatte gestern erneut um Klärung der Bedingungen für Kinder vor der Schulpflicht gebeten und erhielt nun die Klarstellung. Es ist explizit so gewollt, dass „auch Vorschulkinder auch jetzt schon in Präsenz unterrichtet werden dürfen.“ Diese Änderung soll bei der nächsten Änderung der Coronaschutzverordnung in den Verordnungs-Text übernommen werden.

Zusammengefasst bedeuten die aktuellen Regelungen:

a)       Weiterhin möglich ist Einzelunterricht in Präsenz sowie Präsenzunterricht in Gruppen mit maximal fünf Teilnehmern – für schulpflichtige Schülerinnen und Schüler sowie für Kinder im Vorschulalter.

b)      Unterricht in Kooperationen mit Kitas, Grundschulen und weiterführenden Schulen ist ebenfalls erlaubt.

c)       Möglich ist Einzelunterricht im Freien für Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen

d)      Über die erlaubten Punkte hinausgehender Unterricht für Erwachsene ist zurzeit nicht gestattet.


Die aktuelle Cororaschutzverordnung des Landes NRW gilt bis einschließlich Montag, den 26. April.

 

Sollten in den Kreisen und kreisfreien Städten aufgrund höherer Inzidenzen ergänzende oder andere Regelungen getroffen werden (sogenannte Notbremse), haben diese vor den landesweiten Regelungen Vorrang.(!! Derzeit im Oberbergischen Kreis nicht der Fall!!)

***

In Rheinland-Pfalz gelten weiterhin die Regeln wie im Updtate 8.03. beschrieben.

 

***

CORONA-UPDATE 09.04.2021

Aktuelle Verordnung vom 07.04.2021 gilt nach den Osterferien: Präsenzbetrieb in Musikschulen nur für Schulpflichtige

Das Land NRW hat eine Coronaschutzverordnung veröffentlicht, die durch einen überraschenden Formulierungszusatz eine grundsätzliche Änderung in Bezug auf den Musikschulunterricht mit sich bringt:
§7, 7. "((Erlaubt ist)) … der musikalische und künstlerische Unterricht in Präsenz für Gruppen von höchstens fünf Schülerinnen und Schülern im Sinne des Schulgesetzes NRW … ."

Auf Nachfrage erhielt der Musikschulverband eine Klarstellung. Die Ergänzung wirkt sich demnach wie folgt aus:

a)       Weiterhin möglich ist Einzelunterricht in Präsenz sowie Präsenzunterricht in Gruppen mit maximal fünf Teilnehmern – beides jedoch nur für schulpflichtige Schülerinnen und Schüler.

b)      Möglich ist Einzelunterricht im Freien für Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen

c)       Unterricht in Kooperationen der Grundschulen und weiterführenden Schulen (siehe unten dazu auch unsere Erläuterungen zur aktuellen Schulmail) ist ebenfalls weiterhin erlaubt.

d)      Derzeit nicht erlaubt ist demnach Einzelunterricht und Unterricht in Gruppen bis zu 5 Personen für Kinder im Vorschulalter – sowohl an unseren Musikschulen als auch in Kooperationen mit Kitas.

e)      Ebenfalls derzeit nicht erlaubt ist der Einzelunterricht sowie Unterricht in Gruppen bis zu 5 Personen für alle Erwachsenen, somit auch für Student*innen oder Auszubildende. Erwachsene Schüler*innen der Oberstufe sind selbstverständlich von diesem Verbot ausgenommen.

UPDATE 22.03.: Die Allgemeinverfügung des Oberbergischen Kreises, laut der der Präsenzunterricht in den allgemeinbildenden Schulen aufgehoben und in den KITAS auf Notbetreuung umgestellt wird, betrifft nicht die Musikschule! Hier kann weiter nach den geltenden Regeln der Landesverordnung in Präsenz unterrichtet werden.

 

UPDATE: NEUE REGELN AB 8. März   

Ab Montag, den 8. März, ist an Musikschulen Einzelunterricht in Präsenz für Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen sowie Präsenzunterricht in Gruppen mit bis zu fünf Teilnehmern (+ Lehrkraft) möglich.

Zu beachten sind dabei selbstverständlich die üblichen Regelungen wie Kontaktbeschränkung, Mindestabstand, Maskenpflicht, Hygieneanforderungen und Rückverfolgbarkeit. Bitte beachten Sie insbesondere, dass bei Gesang und Blasinstrumenten ein Mindestabstand von zwei Metern erforderlich ist (sonst 1,5 Meter).

 

Hier der gekürzte Text der Coronaschutzverordnung vom 05. März §7:

(1) Sämtliche Bildungs-, Aus- und Weiterbildungsangebote (....) sowie musikalischer Unterricht sind in Präsenz untersagt, soweit nachstehend nichts anderes bestimmt ist.
Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 sind nur (....)
7. der musikalische und künstlerische Unterricht in Präsenz für Gruppen von höchstens fünf Schülerinnen und Schülern.

 

Die Regelung für Rheinland-Pfalz:

Dort ist Musikunterricht nur als Einzelunterricht in Präsenz in geschlossenen Räumen möglich, außer Gesang und Blasinstrumente. Letzterer Unterricht sowie Gruppenunterricht (in Gruppengrößen bis 20 Kindern) ist nur im Freien gestattet.

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ab Montag, den 22. Februar, ist an Musikschulen der Einzelunterricht in Präsenz in sehr eingeschränktem Maße möglich:

o   Erlaubt ist Einzelunterreicht für Kinder im Grundschulalter sowie generell Einzelunterricht „außerhalb geschlossener Räumlichkeiten“.

o   Ebenso ist der Unterricht in Kita-Kooperationen und Grundschul-Kooperationen in eingeschränktem Maße möglich. Voraussetzung ist hier die Betreuung in festen Gruppen nach Maßgabe der Corona-Betreuungsverordnung.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung, § 7 „Weitere außerschulische Bildungsangebote“, sieht im Wortlaut vor:
„(1) Sämtliche Bildungs-, Aus-und Weiterbildungsangebote einschließlich kompensatorischer Grundbildungsangebote ... und musikalischer Unterricht sind in Präsenz untersagt, soweit nachstehend nichts anderes bestimmt ist. …
Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 sind
1. Einzelunterricht beziehungsweise andere Einzelbildungsmaßnahmen außerhalb geschlossener Räumlichkeiten,
7. der musikalische Unterricht in Präsenz
a) als Einzelunterricht für Kinder bis zum Eintritt in die weiterführende Schule oder
b) wenn dieser in die Angebote der Kindertagesbetreuung oder Schulen der Primarstufe integriert ist oder in Kooperation mit diesen ausschließlich für die in den Einrichtungen gebildeten festen Gruppen von Kindern einer Schule oder eines Betreuungsangebots angeboten wird.

Da für die allgemeinbildenden Schulen der Rosenmontag als Brauchtumstag auch im Jahr 2021 beibehalten wird und auch kein Distanzunterricht stattfindet, schließt sich die Musikschule dieser Regelung an.

Laut der ab 11. Januar 2021 geltenden Coronaschutzverordnung bleibt musikalischer Unterricht in Präsenz weiterhin bis 31.01. untersagt.

Der Unterricht der Musikschule läuft digital.

 

Für die Zeit des reinen Onlineunterrichtes beschränken wir die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle. Sie erreichen uns dienstags von 9 Uhr bis 10 Uhr und freitags von 10 Uhr bis 11 Uhr.

In der übrigen Zeit schreiben Sie uns bitte eine Mail an musikschule@morsbach.de oder sprechen auf den Anrufbeantworter. Wir werden uns schnellstmöglich auch außerhalb der Bürozeiten zurückmelden.

ANKÜNDIGUNG: Jahreskonzert der Musikschule ONLINE am 24.01.2021

ePaper
Die Musikschule Morsbach e.V. besteht 2021 seit 25 Jahren. Das für den 24.01.2021 geplante große Jahreskonzert wird online stattfinden. In Form eines "musikalischen Marktplatzes" werden zahlreiche Videos mit Schüler*innen der einzelnen Klassen hier online zu sehen sein.

Herzliche Einladung: Sonntag, 24.01.2021 ab 11 Uhr

Teilen:

 

 

 

Wir wünschen

ein frohes

und von Hoffnung geprägtes

Weihnachtsfest

und

ein gutes und friedvolles Jahr 2021!

Kündigungen zum Semesterende

 

Sollten Sie den Unterricht an der Musikschule Morsbach zum Semesterende (31.01.2021) beenden wollen, denken Sie bitte daran, dass Ihre schriftliche Kündigung bis zum 10.01.2021 in der Geschäftsstelle der Musikschule Morsbach e.V.  eingegangen sein muss (Musikschule Morsbach, Bahnhofstraße 2, 51597 Morsbach). Es gilt das Datum des Poststempels.

Kontakt

Musikschule Morsbach e.V.

 

Postanschrift:

Bahnhofstraße 2 (Rathaus)

51597 Morsbach

 

Besucheranschrift:

Kulturbahnhof Morsbach

Bahnhofstr. 40

 

Tel.: 02294-9997020

 

Mail: musikschule@

morsbach.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Musikschule Morsbach e.V., Fon: 02294-9997020, Mail: musikschule@morsbach.de